Zwillingswerk

Kopp/Ramsauer in 19. Auflage Rüdiger Rath Jüngst hatten wir schon vom Erscheinen der neuen Auflage des Kopp/Schenke-Kommentars zur Verwaltungsgerichtsordnung berichtet. Da kann natürlich auch die Neuauflage des dazugehörigen Zwillingswerkes – oder sollten wir sagen: Parallelwerkes? – nicht lange auf sich warten lassen. Und hier ist sie: Der Kopp/Ramsauer-Kommentar zum Verwaltungsverfahrensgesetz in 19. Auflage, so zuverlässig, […]

VwGO – zweimal ganz anders

Kopp/Schenke in 24. Auflage und Gärditz in 2. Auflage Rüdiger Rath Zwei jüngst erschienene VwGO-Kommentare sind anzuzeigen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Auf der einen Seite der schon seit Jahrzehnten etablierte, vergleichsweise kleine und kompakte Kopp/Schenke, der mittlerweile aber auch schon beträchtlich an Seitenzahl und Gewicht zugelegt hat. Er gehört zur Grundausstattung aller Rechtsreferendare […]

Die Zwei vom Verwaltungsrecht

Der Kopp/Schenke in 23. Auflage und der Kopp/Ramsauer in 18. Auflage Thomas Claer Der eine kann nicht ohne den anderen, sie sind perfekt aufeinander abgestimmt. Jährlich neu erscheinen der Kopp/Schenke-Kommentar zur Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) und der Kopp/Ramsauer-Kommentar zum Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) aus dem Hause Beck – und zählen zu den wichtigen Überlebenshelfern der deutschen Rechtsreferendare, sind sie […]

Mit Co-Kommentator

Der Kopp/Ramsauer in 17. Auflage Rüdiger Rath „Was man im Kopp/Ramsauer nicht findet“, hat ein erfahrener Verwaltungsrechts-Anwalt einmal gesagt, „benötigt man in der Praxis so gut wie nie.“ Insofern lässt sich dieser Kommentar, der auch schon unzählige Generationen von Rechtsreferendaren durchs Examen begleitet hat, als eine Art Allzweckwaffe des Verwaltungsrechtlers bezeichnen. Auch in der nun […]

Gewohnte Qualität

Der VwGO-Kommentar von Kopp/Schenke in 22. Auflage Thomas Claer Elf Seiten dicker und genau einen Euro teurer als die Vorauflage – so präsentiert sich der neue Kopp/Schenke, der nicht weniger als zuverlässige und wissenschaftlich genaue Antworten auf alle verfassungsprozessualen Fragen zu geben verspricht. Vermutlich wird es niemanden überraschen, dass er dieses Versprechen auch in diesem […]

Mittel- und Schwergewicht

Der Kopp/Ramsauer in 16. Auflage und der große dicke Baumbach-ZPO-Kommentar in 74. Auflage Thomas Claer Zwei Neuerscheinungen aus dem Hause Beck sind hier bekannt zu machen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Kann man den Kopp/Ramsauer-VwVfG-Kommentar, den jeder Rechtsreferendar zur Examensvorbereitung benötigt und der auch von Praktikern des Verwaltungsrechts sehr geschätzt wird, noch am ehesten […]

Präzise und zuverlässig

Der VwGO-Kommentar von  Kopp/Schenke in 21. Auflage Thomas Claer Schon seit einigen Jahren hat sich im deutschen Verwaltungsrecht der Trend zur fortschreitenden Europäisierung verfestigt. So verwundert es kaum, dass auch im nagelneuen Kopp/Schenke, der in nun schon 21. Auflage die Verwaltungsgerichtsordnung kommentiert, ein besonderer Schwerpunkt auf den Entwicklungen des europäischen Gemeinschaftsrechts liegt. So berücksichtigt die […]

Neue Kommentare im Test

Welcher hält, was er verspricht? Kopp/Ramsauer-VwVfG, Baumbach/Lauterbach-ZPO und Kindhäuser-StGB Thomas Claer Juristische Kommentare gibt es jede Menge, aber zu welchem kann man mit gutem Gewissen greifen? Wir haben drei getestet. Kopp/Ramsauer – VwVfG Worum es geht: Das ganze Verwaltungsverfahrensgesetz. Tradition: Begründet von Ferdinand Kopp (1932-1995), einem Staatsrechtslehrer, der selbst jahrelang als Verwaltungsbeamter im Öffentlichen Dienst […]

Standardkommentar zum VwVfG

Der Kopp/Ramsauer in 14. Auflage Thomas Claer Ob Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) nach Abschluss der laufenden Koalitionsverhandlungen weiterhin sein bisheriges Amt bekleiden wird, wissen wir noch  nicht. Dass hingegen sein Namensvetter Ulrich Ramsauer, der sechs Jahre ältere Hamburger Prof. für Öffentliches Recht, Jahr für Jahr eine neue Auflage des von seinem 1995 verstorbenen Kollegen Ferdinand […]

Künftig jährlich

Der Kopp/Ramsauer VwVfG-Kommentar in 13. Auflage Matthias Wiemers Der Autor, der nun schon über die Hälfte der Auflagen des Kommentars bearbeitet hat, kündigt an, dass dieser nun jährlich erscheine. Schon damit ist die Aktualität des Kommentars künftig gewährleistet. Er hat zwar umfangmäßig nur noch wenig mit den ersten Auflagen der siebziger und achtziger Jahre gemein, […]