Ebay und Co.

Pinar Karacinar

Neben dem weltweit größten Internethaus Ebay gibt es immer mehr virtuelle Auktionshäuser. Diese erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Zahl der Menschen, die bei Internetauktionen Dinge ersteigern, aber auch verkaufen, steigt stetig. Doch der Vertrieb über Auktionsplattformen wirft vielfältige komplexe Rechtsfragen auf. Hierbei kommt es jedoch immer häufiger zu Gerichtsprozessen wegen Streitigkeiten aus Internet-Auktionen, wie beispielsweise aus solchen zum Vertragsschluss, zu Markenrechtsverletzungen, zur Haftung des Internetplattformbetreibers, zu Informationspflichten und zum Widerrufsrecht. Das Lehrbuch zu Rechtsfragen der Internetauktion ist auf die speziellen rechtlichen Aspekte der Internetauktion fokussiert. Dabei werden  auch praktisch relevante Kernfragen dieser Vertriebsform erörtert. Der Autor des Werkes erhebt aber nicht den Anspruch, ein umfassendes Handbuch der Internetauktion verfasst zu haben. Gelungen ist das Werk trotzdem.

Fazit: Ein verständlich geschriebenes Fachbuch mit dem Fokus auf spezielle Rechtsfragen der Internetauktion. Durchaus empfehlenswert – trotz des relativ hohen Anschaffungspreises von 54 Euro.

Georg Borges

Rechtsfragen der Internet-Auktion

Nomos Verlag 2007

230 Seiten, 54 Euro

ISBN-Nr.: 3-8329-2461-2

Veröffentlicht von on Apr 23rd, 2009 und gespeichert unter BESPRECHUNGEN, LITERATUR. Sie können die Kommentare zu diesem Beitrag via RSS verfolgen RSS 2.0. Sie können eine Antwort durch das Ausfüllen des Kommentarformulars hinterlassen oder von Ihrer Seite einen Trackback senden

Hinterlassen Sie einen Kommentar!