Schreibtisch oder Regal?

Die Nomos-BGB-Kommentare zum AT und Familienrecht in jeweils 4. Auflage Ludwig Deist Ein großer, ausführlicher, hochpreisiger BGB-Kommentar in mehreren sehr dicken und schwergewichtigen Bänden – das ist doch der Stolz und die Zierde so mancher Anwaltskanzlei. So etwas macht Eindruck im Regal. Und jahrzehntelang war klar: Es muss natürlich der MüKo sein, das gebundene Distinktionsmerkmal […]

Berufsbildung aktuell

Der Lakies / Malottke ist der „Kommentar für die Praxis“ Matthias Wiemers Für die Leser dieses Mediums dürfte ein Rechtsgebiet fast vollständig unbekannt sein: das Berufsbildungsrecht. Es war einmal in grauer Vorzeit die erste so genannte „Große Koalition“ unter dem Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger und dem Außenminister und Vizekanzler Willy Brandt (der auch das Gesetz […]

Erben und Schenken – nicht ohne den Staat!

Der Viskorf/Schuck/Wälzholz ist zum Standardkommentar zum Erbschaftssteuergesetz geworden Matthias Wiemers Zunächst einmal sei an dieser Stelle ein für Praktiker äußerst bedeutsamer Verlag eingeführt, der Verlag „Neue Wirtschaftsbriefe“ aus Herne in Westfalen (viele würden einfach sagen: aus dem Ruhrgebiet, was natürlich nicht falsch ist). Der seit 1947 bestehende Verlag ist bis heute ein Familienunternehmen und hat […]

Bis der Arzt kommt

Der Zuck/Dettling-Arzneimittelgesetz-Kommentar in 1. Auflage Rüdiger Rath An Kommentaren zum Arzneimittelgesetz herrscht keinesfalls ein Mangel. Zu erwähnen wären hier etwa die bewährten Kommentierungen von Rehmann sowie von Kügel/Müller/Hofmann, jeweils aus dem Hause Beck, oder der gerade bereits in zehnter Auflage erschienene Kommentar von Buchwald aus dem Reguvis Verlag. Dennoch wagt sich der Carl Heymanns Verlag […]

Bauen und Vergeben

Der „Ingenstau/Korbion“ ist seit Jahrzehnten das Standardwerk dazu Matthias Wiemers Die beiden Namensgeber tragen ein Zeichen hinter ihrem Namen, das ihr Ableben anzeigt. Denn der hier vorzustellende Großkommentar zum Baurecht und Vergaberecht wurde erstmals 1960 – und seither in kurzen Abständen aufgelegt. Herausgeber sind heute Professor Stefan Leupertz und Prof. Dr. Mark von Wietersheim, die […]

Feste Größe

Der Satzger/Schluckebier/Widmaier StGB-Kommentar in 5. Auflage Rüdiger Rath Ganz ausdrücklich als Praktiker-Kommentar, der aber gleichwohl auch vertiefte Einblicke in die strafrechtliche Materie liefern sollte, nur eben ohne zu viel Theorielastigkeit, war die StGB-Kommentierung von Satzger/Schmitt/Widmaier, wie sie damals noch hieß, im Jahr 2010 erstmalig angetreten (Justament berichtete). Nun, mehr als ein Jahrzehnt später, ist der […]

Fürs neue Öl

Der Datenschutz-Großkommentar von Kühling/Buchner in 3. Auflage Rüdiger Rath Die Geschäftsmodelle der Zukunft haben fast alle mit Daten zu tun. Daten sind, so liest man es heute schon manchmal, das neue Öl. Damit aber die kleine Verbraucherin und der kleine Verbraucher auf der Straße (oder sollte man lieber sagen: im Netz?) dem nicht schutzlos ausgeliefert […]

Zivilrecht im Doppelpack

Zweimal Prütting-Kommentare: BGB und ZPO in Neuauflage Rüdiger Rath Zivilrechtliche Praktiker wissen es schon längst: Es gibt mehr als nur den Palandt und den Zöller. Denn den beiden Marktführern unter den schwergewichtigen einbändigen Standard-Kommentaren zum Zivilrecht respektive Zivilprozessrecht ist mittlerweile ein nicht zu unterschätzendes Konkurrentenpaar aus dem Hause Luchterhand herangewachsen, das die traditionsreichen Vorbilder, zumindest […]

Griffig und kompakt auf 1337 Seiten

Der Ennuschat/Wank/Winkler-Kommentar zur Gewerbeordnung in 9. Auflage Ludwig Deist Alles ist relativ. Ganz besonders gilt dies in der Rechtswissenschaft, wo auch schon mal mehr als tausendseitige Handkommentare als super griffige Einstiegslektüre für die Westentasche angepriesen werden. Und genauso verhält es sich im Gewerberecht, einem Teilgebiet des besonderen Verwaltungsrechts mit allenfalls geringer Relevanz für die Juristenausbildung, […]

Die Sicht der Richter – für jede Aktentasche

Der Wysk-Kommentar zur VwGO in 3. Auflage Rüdiger Rath Bis vor einigen Jahren ist noch kaum jemand im Verwaltungsrecht an den beiden berühmten orangenen Kopp-Kommentaren aus dem Beck-Verlag vorbeigekommen. Mittlerweile hat sich hier aber so einiges getan. Neben mehreren anderen noch relativ jungen Kommentierungen auf diesem Felde ist nicht zuletzt auf den von Peter Wysk, […]