Die Schüler von Bullerbü – Reformpädagogik in Haubinda Benedikt Vallendar

Lehrerseminar – Repetitorium – Kanzleramt

Deutsche Juristenbiographien, Teil 34: Kurt Georg Kiesinger (1904 – 1988) Matthias Wiemers Kurt Georg Kiesinger war der dritte Kanzler der Bundesrepublik Deutschland und nach Konrad Adenauer schon der zweite Jurist in diesem Amt. Kurt Kiesinger wird im Jahre 1904 in einem kleinbürgerlichen Haus in dem Städtchen Ebingen auf der Schwäbischen Alp geboren. Wie das Gros […]

Aus Butter, Liebe und Rosinen: Dresdner Stollen aus Grimma

Künstler, Kommunen und stabile Gemeinden

Ein Pionier des Arbeitsrechts

Deutsche Juristenbiographien, Teil 33: Arthur Philipp Nikisch (1888–1968) Matthias Wiemers Die Staats- und Gesellschaftsordnung der Weimarer Republik brachte eine Reihe neuer Spezialisierungen in der Rechtswissenschaft hervor, darunter auch das Arbeitsrecht. Hierfür zeichneten wenige Pioniere verantwortlich, die teilweise gar aus dem öffentlichen Recht stammten. Der am 25. November 1888 in Leipzig geborene Arthur Philipp Nikisch kann […]

Die göttliche Seele des Erich Honecker

Stasi-Experte Matthias Wanitschke aus Erfurt im Interview

Eigene Propaganda

Recht historisch: Vor 75 Jahren erschien „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“ von Karl R. Popper

Besteht Suchtgefahr beim Aktien- oder Kryptohandel?

In Deutschland steigt das Interesse der Bevölkerung am Aktiengeschäft. Momentan ist die Mehrheit der Anleger in einem Alter über 60 Jahre. Es gibt jedoch viele jüngere Menschen, die in Wertpapieren eine erfolgversprechende Alternative zum Sparbuch sehen. Aufgrund der Niedrigzinspolitik lohnt sich die Anhäufung von Kapital auf dem Konto kaum oder gar nicht mehr. Neben Aktien […]

Der Altmeister

Der Altmeister Deutsche Juristen-Biographien, Teil 32: Theodor Mommsen (1817-1903) bildet die Wurzel einer der bekanntesten Gelehrtenfamilien Deutschlands Matthias Wiemers

Getrennt verbunden, vereint entfremdet

Getrennt verbunden, vereint entfremdet. Thomas Claer über das