Vor 40 Jahren erschien „Das Leben des Brian“

Erst Extrem- sparen – und dann Rente mit 40?

Wie Kalinin- grad versucht, Anschluss an Europa zu finden

Ich mach dich Friedhof!

Recht cine- astisch: „Nur eine Frau“ von Sherry Hor- mann

Der Pionier des Leistungsstaats

Deutsche Juristenbiographien, Teil 26: Ernst Forsthoff Matthias Wiemers Der wohl bekannteste Schüler Carl Schmitts wirkt bis heute durch seinen Begriff der „Daseinsvorsorge“. Ernst Forsthoff darf gewiss zu den bedeutendsten Vertretern des Öffentlichen Rechts in Deutschland im 20. Jahrhundert gerechnet werden. Er hat Debatten ausgelöst, war umstritten nicht nur in seinem Wirken in der frühen Bundesrepublik, […]

„Den Bonzen ging es allein um die Macht“

Freya Klier beklagt die Verklärung der SED-Diktatur

Menage-a-trois am Han-Fluss

Recht cineastisch, Teil 35: „Burning“ von Lee Chang Dong Thomas Claer Das südkoreanische Kino ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Vielleicht sei es, so mutmaßte schon vor mehr als einem Jahrzehnt das Feuilleton der Süddeutschen Zeitung, „das coolste Kino der Welt“. Nun hat mit „Parasite“ von Bong Joon Ho erstmals ein Film aus dem Land […]

Übersetzer und Gestalter

Deutsche Juristenbiographien, Teil 25: Otto Mayer (1846 – 1924), der Vater des rechtsstaatlichen Verwaltungsrechts Matthias Wiemers Das deutsche Verwaltungsrecht, seit Anfang der 1990er Jahre etwas unter kritischer Beobachtung, weil eine „Neue Verwaltungsrechtswissenschaft“ meint, es sei zumindest nicht mehrvollständig zeitgemäß, hat eine Vaterfigur: Otto Mayer. Denn hat dieser das Verwaltungsrecht in Deutschland auch nicht erfunden, so […]

Stechuhr 2.0? George Orwell 2.0!

Stechuhr 2.0? George Orwell 2.0! Anmer- kungen zum EuGH-Urteil

Widersprüchlicher Weltverbesserer

„Goldene Lola“ für „Gunder- mann“ von Andreas Dresen