Italien, Deutschland und Spanien

Drei europäische Wege in den Verfassungsstaat Matthias Wiemers Im Frühjahr 2019 veranstaltete die Konrad Adenauer Stiftung, die sich auch ansonsten um die Pflege der rechtswissenschaftlichen Forschung verdient macht, in Berlin ein hochkarätig besetztes wissenschaftliches Symposium über die drei Verfassungen Italiens, Deutschlands und Spaniens, die mit den Jahren 1947, 1949 und 1978 verbunden sind, jeweils wenige […]

Lauterkeitsrecht ist Richterrecht

Der Büscher-Kommentar zum Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb in 2. Auflage Rainer Stumpf Hat irgendjemand den Begriff Lauterkeitsrecht schon einmal gehört? Wohl selbst ein nicht unerheblicher Teil der Volljuristen könnte sich wohl auf Anhieb nicht viel darunter vorstellen. Gemeint mit dieser altertümelnd anmutenden Bezeichnung ist das Recht des unlauteren Wettbewerbs, welches eines der beiden großen […]

Vom Leben eines Modegiganten

Karl Lagerfelds Karriere in Paris Michael Stern Wie nähert man sich einem Modemonument? Einem Mann, dessen Silhouette weltweit erkannt wird? Einem Mann, dessen Selbstinszenierung gleichzeitig zeitverbunden und zeitlos war? Chronologisch und thematisch. Alfons Kaiser verbindet die Zeitabschnitte aus Karl Lagerfelds Leben mit Themen. Die so entstandenen relativ kurzen Kapitel gehorchen indes keiner strengen Chronologie. Munter […]

Triest kriminell bei Veit Heinichen

Geschichte und Eigenarten einer interessanten Stadt Matthias Wiemers Eins vorweg: Was genau in dem neuen Roman von Veit Heinichen passiert, wird nicht verraten. Das wäre langweilig für den Leser, und es scheint mir auch sinnvoller, allgemein auf das kriminalliterarische Werk von Veit Heinichen einzugehen. Es mag nun zwei oder drei Jahre her sein, dass mir […]

Verfassungsrecht im Schaufenster

Das monumentale „Handbuch des Verfassungsrechts“ unternimmt eine Darstellung in transnationaler Perspektive Rüdiger Rath Was für ein kolossales Werk! Und welch eine verwegene Idee, die diesem zugrunde liegt! Unter Federführung der herausgebenden Professoren Matthias Herdegen, Klaus Ferdinand Gärditz (beide Bonn), Johannes Masing und Ralf Poscher (beide Freiburg) ist ein (weiteres) Handbuch des deutschen Verfassungsrechts entstanden, das […]

Fürsorge – rechtshistorisch betrachtet

Katharina M. Hauer referiert eine frühe Entscheidung des BVerwG im Kontext Matthias Wiemers Juristische Doktorarbeiten müssen auch heute noch nicht unbedingt lang sein. Vorausgesetzt, man findet ein geeignetes Thema, mit dem man sich in einem überschaubaren Rahmen so auseinandersetzen kann, dass hierfür nicht auf hunderten von Seiten Rechtsprechung und Literatur – inzwischen in der Rechtswissenschaft […]

Der Allrounder fürs Sozialrecht

Der Knickrehm/Kreikebohm/Waltermann-Sozialrechtskommentar in 7. Auflage Rüdiger Rath Alle zwei Jahre kommt eine Neuauflage des Knickrehm/Kreikebohm/Waltermann-Sozialrechtskommentars auf den Markt, was seine zahlreichen Fans regelmäßig jubeln lässt. Nun ist es wieder so weit. Auf mehr als 3.000 Seiten kommentiert die siebte Auflage des „Knickrehm“ auf bewährte Weise die jeweils wichtigsten Paragraphen aus SGB I bis XII und […]

Sozial- und Berufsrecht aktuell

Wieder einige aktuelle Titel – von der Arbeitsförderung bis zum Pflegeberuferecht Matthias Wiemers Kommen wir zunächst zur Neuauflage des SGB-III-Kommentars von Jürgen Brand aus dem Beck Verlag. Der Band aus der Reihe „Gelbe Erläuterungsbücher“ wurde zum neunten Mal aufgelegt und enthält aktuelle Gesetzesänderungen, die aufgrund von „Corona“ ergangen sind. Brand, der als pensionierter Präsident des […]

Jubiläumsausgabe

Die Heidel/Pauly AnwaltFormulare in 10. Auflage Rainer Stumpf Gerade als Junganwalt, da darf man sich nichts vormachen, steht man nicht selten etwas ratlos vor dem nun über einen hereinbrechenden Berufsalltag. Was man plötzlich alles wissen und können soll! Und welche ganz praktischen und mitunter auch gänzlich unerwarteten Hindernisse in nicht geringer Zahl es zu überwinden […]

Kommentieren fürs Kassieren

Der Schneider/Volpert AnwaltKommentar zum RVG in 9. Auflage Ludwig Deist Die älteren Rechtsanwälte werden sich vielleicht noch dunkel daran erinnern: Es gab einmal eine Zeit vor dem RVG, dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. In jenen lange zurückliegenden Jahren vor 2004 galt auf dem deutschen Rechtsberatungsmarkt noch die Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO), die beinahe so bürokratisch war, wie ihr Name vermuten […]