Zukunftsthema Gesundheit

Das „Handbuch des Fachanwalts Medizinrecht“ von Wenzel in 4. Auflage Rüdiger Rath Wenn es um den stetig wachsenden Gesundheitsmarkt geht, bekommen die betreffenden Marktteilnehmer oftmals leuchtende Augen. Klar, die Menschen werden bekanntlich hierzulande bis auf weiteres immer älter und älter. Und dadurch paradoxerweise – leider – nicht unbedingt gesünder… Von der künstlichen Hüfte bis zum […]

Öffentliches Wirtschaftsrecht als Querschnittsmaterie

Matthias Knauff legt sein Lehrbuch neu auf Matthias Wiemers Der Jenaer Ordinarius Matthias Knauff hat sein Lehrbuch „Öffentliches Wirtschaftsrecht“ bei Nomos neu aufgelegt. Völlig zu Recht wird das Rechtsgebiet gleich zu Beginn als „Querschnittsmaterie“ bezeichnet (§ 1, Rdnr. 1). Diese Feststellung ist in ein Einführungskapitel eingebettet, das sowohl systematisch als auch historisch und ideengeschichtlich aufzeigt, […]

Im Dickicht des Sozialrechts

Der Knickrehm/Kreikebohm/Waltermann-Kommentar in 6. Auflage Florian Wörtz Das Sozialrecht mit seinen zwölf Büchern bietet ein etwas schwer zu überblickendes Dickicht. Der Kommentar zum Sozialrecht aus dem Beck-Verlag spannt den Bogen über alle Sozialgesetzbücher und kommentiert die wichtigen Vorschriften aus jedem Sozialgesetzbuch. Auf diese Weise bietet der Kommentar ein handliches Nachschlagewerk über das gesamtes Sozialrecht. Daneben […]

Bewährtes ZPO-Update

Der ZPO-Kommentar von  Thomas/Putzo in 41. Auflage Ludwig Deist Ein Jahr – so lange beträgt heutzutage oftmals die Haltbarkeitsdauer eines juristischen Standard-Kommentars. Dann ist bereits die nächste Neuauflage am Start. Bestes Beispiel: der Thomas/Putzo-ZPO-Kommentar, der in nunmehr bereits 41. Auflage das deutsche Zivilprozessrecht mitsamt dem familienrechtlichen Verfahren in bewährter Weise auf den Punkt bringt. „Zeit […]

Sozialrecht in der Rechtsordnung

Drei weitere Titel aus dem Münchner Ernst Reinhardt Verlag Matthias Wiemers Nachfolgend seien drei weitere Werke aus dem auf Bücher zum Sozialwesen spezialisierten Münchner Ernst Reinhardt Verlag vorgestellt, die thematisch sozusagen vom Allgemeinen zum Besonderen reichen: Beginnen wir mit einer Sensation, die vielleicht auch ein Geheimtipp für das allgemeine juristische Studium werden könnte, falls ein […]

Sozialrecht aus dem Ernst Reinhardt Verlag

Ein aktueller Überblick Matthias Wiemers Wir Juristen kennen für die von uns benutzten Hilfsmittel nur wenige Verlage, und nur wenige wissen, wie diese wenigen Verlage innerlich auch noch zusammenhängen, wie manch ein Verlagsname eigentlich nur noch eine Marke ist. Wer sich auf einzelne Rechtsgebiete spezialisieren will, sollte sich allerdings nicht mit den großen juristischen Verlagen […]

Hast ja Recht, Alter!

Eine Loseblattsammlung über die „typischen Mandate im Seniorenrecht“ Florian Wörtz Seniorenrecht? Mag sich mancher fragen. Ja, Seniorenrecht. Auch wenn sich dieses Rechtsgebiet noch nicht durchgesetzt hat, aufgrund der demographischen Entwicklung wird sich der Beratungsbedarf mit typischen Belangen für Senioren immer mehr ausbauen. Im Deubner-Verlag ist diese Grundwerk als Loseblattsammlung erschienen. Es ist in 9 Teilen […]

Was der Erbrechts-Anwalt braucht

Die NomosFormulare Erbrecht von Uricher (Hrsg.) in 4. Auflage Rüdiger Rath Gut drei Jahre nach der Vorauflage ist nunmehr die 4. Auflage des vom Konstanzer Rechtsanwalt Elmar Uricher herausgegebenen Formularbuchs Erbrecht aus der Reihe NomosFormulare erschienen. Erstaunlich und lobenswert zugleich erscheint schon auf den ersten Blick, dass die aktuelle Ausgabe mit 29 Seiten weniger auskommt […]

So geht digital für Anwälte

„Digitalisierung erfolgreich umsetzen“ von Ilona Cosack Florian Wörtz Das Thema Digitalisierung dürfte nicht zuletzt durch das Coronavirus eine große Dynamik und Aktualität bekommen. Die Mainzer Anwaltsberaterin Ilona Cosack setzt sich mit diesem Megathema in gewohnt geschickter Weise auseinander. Das Besondere an dem Buch ist, dass es nicht nur eine theoretische Abhandlung ist, sondern mit dem […]

Von Posen nach Princeton

Robert E. Lerner beschreibt das Leben seines Fachgenossen Ernst Kantorowicz Matthias Wiemers Das 20. Jahrhundert brachte bekanntlich die Gelehrtenwelt räumlich durcheinander. Jeder, der etwa die erste Etage der Berliner Humboldt-Universität betritt und die dort verewigten Nobelpreisträger betrachtet, erkennt, dass viele von ihnen aufgrund von Diskriminierungen und Verfolgungen während des „Dritten Reichs“ das Land verlassen mussten. […]