IT-Recht als Schnittmenge

Pinar Karacinar

Das IT- Recht unterliegt kontinuierlichen Veränderungen durch den rasanten Fortschritt der Technik und den Versuch von Gesetzgeber und Rechtsprechung, diesen in rechtliche Bahnen zu lenken. Ferner umfasst das Recht der Informationstechnologie eine Vielzahl von ineinander greifenden Rechtsgebieten.

Das Lehrbuch ist mit 369 Seiten nunmehr in 4. Auflage erschienen und hat seit der vorangegangenen Ausgabe insbesondere die Entwicklungen der Schuldrechtsmodernisierung sowie des Internetrechts berücksichtigt. Die Gesetzesnovellen des UWG, des Telekommunikationsgesetzes und des Telemediengesetzes haben eine Neuauflage erforderlich gemacht. Einschlägige Rechtsprechung ist bis einschließlich März 2007 enthalten. Und ein weiterer Aspekt, der den Praktiker interessieren dürfte: Das Buch enthält sämtliche Themengebiete, die für den neu geschaffenen Fachanwaltstitel des Fachanwalts für Informationstechnologie gemäß § 14 FAO relevant sind. Das Lehrbuch behandelt im Übrigen als eines der ersten die Auseinandersetzung mit Online-Computerspielen und virtuellen Räumen.

Das Buch lässt sich grob in vier Abschnitte unterteilen. Der erste Abschnitt befasst sich mit dem Schutz von Software. Abgehandelt wird in diesem Zusammenhang schwerpunktmäßig das Urheberrecht. Ferner wird auf den patentrechtlichen Schutz von Software sowie auf weitere Schutzmöglichkeiten wie z.B. das Marken- oder Deliktsrecht und die prozessuale Durchsetzung von Ansprüchen eingegangen.

Der zweite Abschnitt B befasst sich mit dem Erwerb von Hard- und Software. Bei diesem Teil wird auf Besonderheiten zum allgemeinen Schuldrecht eingegangen. So wird beispielsweise der Aspekt erörtert, wann eine Computersoftware als mangelhafte Leistung angesehen werden kann.

Im dritten Abschnitt C werden spezielle Fragen behandelt, die mit dem IT Recht typischerweise einhergehen, z. B. Outsourcing, Vertriebsverträge oder Aspekte der Produkthaftung.

Der letzte Abschnitt D widmet sich verschiedenen Aspekten von Internet und Telekommunikation unter vielfältigen Fragestellungen: vom Abschluss von Verträgen über das Internet bis hin zu Fragen der Domainbenutzung.

Fazit: Ein ausgezeichnetes Kurzlehrbuch, das für den Einstieg und einen Überblick im IT-Recht sehr zu empfehlen ist. Zur noch vertiefteren Auseinandersetzung ist weitergehende Literatur erforderlich, wofür das Literaturverzeichnis des Autors sehr hilfreich ist.

Helmut Redeker

IT-Recht

Verlag C.H. Beck, 4. Auflage 2007

369 Seiten, 48 Euro

ISBN-10: 3406551912

Veröffentlicht von on Apr 23rd, 2009 und gespeichert unter BESPRECHUNGEN, LITERATUR. Sie können die Kommentare zu diesem Beitrag via RSS verfolgen RSS 2.0. Sie können eine Antwort durch das Ausfüllen des Kommentarformulars hinterlassen oder von Ihrer Seite einen Trackback senden

Hinterlassen Sie einen Kommentar!