Bewährtes ZPO-Update

Der ZPO-Kommentar von  Thomas/Putzo in 41. Auflage Ludwig Deist Ein Jahr – so lange beträgt heutzutage oftmals die Haltbarkeitsdauer eines juristischen Standard-Kommentars. Dann ist bereits die nächste Neuauflage am Start. Bestes Beispiel: der Thomas/Putzo-ZPO-Kommentar, der in nunmehr bereits 41. Auflage das deutsche Zivilprozessrecht mitsamt dem familienrechtlichen Verfahren in bewährter Weise auf den Punkt bringt. „Zeit […]

40. Auflage in 55 Jahren

Der Thomas/Putzo bleibt eine Institution im Zivilprozessrecht Rüdiger Rath Das macht dem Thomas/Putzo, dessen 40. Auflage hiermit bekanntgemacht werden soll, so leicht keiner nach: Anfangs noch im Zweijahresrhythmus erscheinend, was seinerzeit, in den Sechzigern, auch schon bemerkenswert war, gingen die Herausgeber bereits seit den Siebzigerjahren manchmal und seit der Jahrtausendwende dann immer mit einer jährlichen […]

Immer dicker

Der Thomas/Putzo ZPO-Kommentar in 39. Auflage Rüdiger Rath Auch in diesem Jahr halten wir wieder eine druckfrische Ausgabe des Thomas / Putzo-Kommentars zur Zivilprozessordnung in der Hand. Was gleich ins Auge springt: Der Trend zu immer umfangreicheren juristischen Kommentierungen, selbst bei den sogenannten Kurzkommentaren, ist ungebrochen. 81 Seiten mehr als in der Vorausgabe sind es […]

Relativ gut lesbar

Der Thomas/Putzo ZPO-Kommentar in 38. Auflage Thomas Claer Der Thomas/Putzo gilt als eine Institution im Zivilprozessrecht. Verglichen mit anderen Kommentaren ist er leicht zu handhaben – was sind schon zweieinhalbtausend Seiten, wenn woanders ein Vielfaches zu bewältigen ist? – und noch halbwegs gut lesbar, obwohl er im Unterschied zur ausführlicheren Konkurrenz eher zur Knappheit tendiert. […]

Meyer-Goßner und Putzo

Der Meyer-Goßner StPO-Kommentar in 59. und der Thomas/Putzo ZPO-Kommentar in 37. Auflage Thomas Claer Wie jedes Jahr im Mai, so sind auch heuer (wie der Süddeutsche so schön sagt) Neuauflagen der beiden examensrelevantesten aller Straf- und Zivilprozessrechtskommentare anzuzeigen. Beginnen wir diesmal mit dem StPO-Kommentar von Meyer-Goßner, der es inzwischen schon auf stolze 59 Auflagen gebracht […]

ZPO und StPO

Der Thomas/Putzo in 36. und der Meyer-Goßner in 58. Auflage Thomas Claer Über den Kommentar von Thomas/Putzo, der seit nunmehr einem halben Jahrhundert das deutsche Zivilprozessrecht zuverlässig auf den Punkt bringt, muss man keine großen Worte mehr verlieren. Die 36. Auflage, die wir druckfrisch in den Händen halten, berücksichtigt u.a. die Änderungen durch das Gesetz […]

Kommentar mit Homepage

Der Thomas Fischer StGB-Kommentar in 62. Auflage Thomas Claer Der Thomas Fischer-Kommentar des Strafgesetzbuchs ist kein juristischer Gesetzbuch-Kommentar wie jeder andere. Nichts Geringeres ist er als der erste Kommentar mit eigener Homepage. Weder Palandt noch Thomas-Putzo, weder Kopp noch Meyer-Goßnernoch können sich einer vergleichbaren PR in eigener Sache rühmen. Auf http://fischer-stgb.de/ präsentiert sich Chefkommentator Prof. […]

Mehr Videokonferenzen

Der Thomas/Putzo in 35. und der Meyer-Goßner/Schmitt in 57. Auflage Thomas Claer Wie in jeden Sommer erscheinen auch in diesem wieder zwei Schwergewichte unter den Prozessrechtskommentaren in neu bearbeiteter Auflage: der „Thomas/Putzo“ im Zivilrecht und der „Meyer-Goßner/Schmitt“ im Strafrecht. „Moment mal“, wird jetzt mancher Jurist aufmerken, „wieso denn Schmitt?“ Richtig, der Name Schmitt ist neu […]

ZPO auf den Punkt gebracht

Der Thomas/Putzo in 32. Auflage Thomas Claer Schon wieder ein neuer Thomas/Putzo? Wie schnell doch so ein Jahr vergeht! Seltener als jährlich dürfte ein solches Werk aber auch nicht erscheinen, angesichts der zahlreichen Veränderungen im Zivilprozessrecht, die wir Jahr für Jahr beobachten können. Diesmal steht die Neuauflage ganz im Zeichen der Neuerungen, die das geplante […]

Prozessrecht kurz und präzise

Der ZPO-Kommentar von Thomas/Putzo und der StPO-Kommentar von Meyer-Goßner – jeweils in Neuauflage Thomas Claer Allerspätestens fürs zweite Examen geht es nicht mehr ohne: Dann werden die Prozessrechts-Kommentare zum Must Have für jeden Referendar. Und weil nichts so schnell veraltet ist wie der Kommentar vom vorigen Jahr, führt kein Weg am Erwerb der jeweils neuesten […]