Einer für alle

Der Meyer-Goßner/Schmitt-StPO-Kommentar in 66. Auflage Rüdiger Rath Zu den Klassikern unter den juristischen Kommentaren zählen vor allem jene, die gleich mehrere Zielgruppen zugleich bedienen und auf die doch niemand etwas kommen lässt. Bestes Beispiel ist der Meyer-Goßner/Schmitt-Kommentar zur Strafprozessordnung, den die Älteren womöglich noch unter seinem früheren Namen “Kleinknecht” in lebendiger Erinnerung haben. Mit nunmehr […]

Zuverlässige Unterstützung

Der Satzger/Schluckebier/Widmaier-StPO-Kommentar in 5. Auflage Rüdiger Rath Schon mehrfach ist an dieser Stelle auf den StPO-Kommentar von Satzger/Schluckebier hingewiesen worden, dessen mittlerweile 5. Auflage seit 2013, knapp drei Jahre nach der Vorauflage, nunmehr anzuzeigen ist. Diese Kommentierung ist, wie ihr Zwillingswerk zum StGB, längst in den Rang eines etablierten Standardwerkes aufgestiegen, zumal die Herausgeber, der […]

Standard-Kommentar zur StPO

Der Meyer-Goßner/Schmitt in 65. Auflage Rüdiger Rath Hier hat die abgedroschene Floskel vom Hand-in-Hand-Gehen von Theorie und Praxis ihre Berechtigung: Der neue Meyer-Goßner, der seit einigen Jahren als Meyer-Goßner/Schmitt firmiert, ist da. Ganz früher, daran werden sich aber nur die Älteren, d.h. die wirklich Älteren, deren Silberhochzeit womöglich bald bevorsteht, noch vage erinnern, hieß dieser […]

Konkurrenz für den Platzhirsch

Der Satzger/Schluckebier/Widmaier StPO-Kommentar in 4. Auflage Ludwig Deist So langsam kann man auch schon mal den Überblick verlieren, was die Kommentierungen unserer Strafprozessordnung angeht. Gab es früher neben dem bewährten „Platzhirsch“ Meyer/Goßner (dem Nachfolger des Kleinknecht) im Wesentlichen nur die große (den Münchener Kommentar in drei Bänden) und die sehr große (Systematischer Kommentar in zehn […]

Praktisch gut

Der StPO-Kommentar von Satzger, Schluckebier und Widmaier in 3. Auflage Rüdiger Rath Eine Art „All inclusive“-Ansatz verfolgt das Herausgeber- und Autorenteam um Prof. Helmut Satzger, seines Zeichens Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität, München, und Dr. h.c. Wilhelm Schluckebier, Richter des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe. Vielleicht […]

Schweigen vor Gericht

Das Zeugnisverweigerungsrecht gem. § 52 StPO Elena Mohalka Wer auf gute Nachbarschaft bedacht ist, möchte nicht selten auch vor Gericht seine freundschaftliche Solidarität unter Beweis stellen. Wird man in Strafsachen als Zeuge (m/w) herbeizitiert, so kann man vom Zeugnisverweigerungsrecht nach § 52 StPO Gebrauch machen. Doch das Gefälligkeitsschweigen von Nachbarn, Freunden und Bekannten (m/w), die […]

Meyer-Goßner und Putzo

Der Meyer-Goßner StPO-Kommentar in 59. und der Thomas/Putzo ZPO-Kommentar in 37. Auflage Thomas Claer Wie jedes Jahr im Mai, so sind auch heuer (wie der Süddeutsche so schön sagt) Neuauflagen der beiden examensrelevantesten aller Straf- und Zivilprozessrechtskommentare anzuzeigen. Beginnen wir diesmal mit dem StPO-Kommentar von Meyer-Goßner, der es inzwischen schon auf stolze 59 Auflagen gebracht […]

Mehr Videokonferenzen

Der Thomas/Putzo in 35. und der Meyer-Goßner/Schmitt in 57. Auflage Thomas Claer Wie in jeden Sommer erscheinen auch in diesem wieder zwei Schwergewichte unter den Prozessrechtskommentaren in neu bearbeiteter Auflage: der „Thomas/Putzo“ im Zivilrecht und der „Meyer-Goßner/Schmitt“ im Strafrecht. „Moment mal“, wird jetzt mancher Jurist aufmerken, „wieso denn Schmitt?“ Richtig, der Name Schmitt ist neu […]

Enormer Fundus für Strafverteidiger

„Beweisrecht der StPO“ von Eisenberg in 8. Auflage Jens Jenau Prof. Dr. Ulrich Eisenbergs Spezialkommentar „Beweisrecht der StPO“ ist in der achten Auflage erhältlich. Der bekannte Autor ist emeritierter Professor an der Freien Universität Berlin, der in den Gebieten Strafrecht, Jugendstrafrecht, Kriminologie und Strafvollzug bis 2007 lehrte. Als angesehener Wissenschaftler gelingt es ihm, einen Kommentar […]

Straftäter zum Sozialtraining!

Der StPO-Kommentar von Meyer-Goßner in 56. Auflage Thomas Claer Es ist schon ein Kreuz mit den juristischen Kommentaren. Von Jahr zu Jahr werden sie dicker, schwerer und teurer, aber wegen zu befürchtender Schummeleien ist das Klausurenschreiben mit Laptop und E-Books bis heute nicht erlaubt. Also bleibt es dabei, dass zu den Kernkompetenzen fürs zweite Examen […]