Verfassungsrecht im Fokus

Der Degenhart und Hillgruber/Goos als Duo Michael Stern Degenhart – Staatsrecht I: Jedes Jahr – pünktlich zum Semesterbeginn – erscheint der Degenhart in Neuauflage. Studenten im Anfangssemester kommen an diesem Werk praktisch nicht vorbei. Es hat sich längst zu einer Institution im Staatsrecht entwickelt. Mittlerweile ist es in 32. Auflage erschienen. Und das Buch hat […]

Öffentliches Recht in Fällen

Die Reihe „Schwerpunkte Klausurenkurs“ aus dem C.F. Müller Verlag Michael Stern Studenten, die auf der Suche nach Fällen sind, um sich z. B. für die Zwischenprüfung oder auf die großen Übungen vorzubereiten, werden die Reihe „Schwerpunkte Klausurenkurs“ aus dem C.F. Müller Verlag sicher kennen. Sie sind als Ergänzung zu den „Schwerpunkte-Lehrbüchern“ zu verstehen, können natürlich […]

Familienaufstellung?

„Staatsrechtslehre als Mikrokosmos“ von Helmuth Schulze-Fielitz Matthias Wiemers Der Würzburger Staatsrechtslehrer Helmuth Schulze-Fielitz beobachtet seit Jahrzehnten seine eigene Disziplin, die Wissenschaft vom Öffentlichen Recht. Im Nomos Verlag hat er Ende der 1990er Jahre insgesamt vier Poster veröffentlicht, auf denen die Genealogie der deutschen Staatsrechtslehrer, also ihre jeweilige wissenschaftliche Herkunft, graphisch dargestellt war. Aber bereits in […]

Opus Magnum inhaltlich fast vollendet

Mit Band XI findet die dritte Auflage des „Isensee/Kirchhof“ nahezu ihren Abschluß Matthias Wiemers Seit 1987 erlangte die alte Bundesrepublik ein Kompendium des in ihr geltenden Verfassungsrechts , das dem für die Weimarer Republik erstellten „Anschütz/Thoma“ an Bedeutung gleichkam. Wie der Anschütz/Thoma, in zwei Bänden 1930 und 1932, also am Ende der ersten Republik auf […]

Verfassungstheorie und Verfassungslehre

Uwe Volkmann über die „Grundzüge einer Verfassungslehre der Bundesrepublik Deutschland“ Matthias Wiemers „Verfassungsteorie“ zählt zu den gelegentlich an Universitäten angebotenen Grundlagenvorlesungen, der Bestand an Lehrmaterial hierzu ist zumindest überschaubar. Wie die „Allgemeine Staatslehre“ als Grundlagenfach zumindest den Anspruch erhebt, über den Gegenstand des grundgesetzlich verfaßten Gemeinwesens Bundesrepublik Deutschland hinauszuweisen – auch wenn dieser Anspruch nicht […]

Rein oder nicht rein?

Ein Tagungsband über „Hans Kelsen und die deutsche Staatsrechtslehre Matthias Wiemers Der gebürtige Österreicher Hans Kelsen, der als Jude während des Dritten Reiches letztlich in die USA fliehen musste, wird zu den vier großen Staatsrechtslehrern der Weimarer Republik gezählt – neben Carl Schmitt, Rudolf Smend und Hermann Heller. Er hat die Wiener rechtspositivistische Schule wesentlich […]

Verfassung im Kontext

Das Staatsrechtslehrbuch von Badura Nicolas Sonder Die 4. Auflage des Klassiker-Lehrbuchs von Badura kommt zum richtigen Zeitpunkt. Denn das deutsche Staatsrecht befindet sich in Bewegung. Ob Lissabonner Reformvertrag, Föderalismusreform, Hartz IV oder Schuldenbremse: Das Grundgesetz erweist sich in den letzten Jahren als beliebter denn je, wenn es um die Umsetzung und die Folgen gesetzgeberischer Intentionen […]